Rückkehr der Kollektive


Thema: Ein Kollektiv kauft in Leipzig-Lindenau leer stehende Immobilien auf, um das Viertel wiederzubeleben und vor steigenden Mietpreisen zu bewahren.
Beschreibung: Seit dem Jahr 2009 versuchen ein paar junge Lindenauer durch die Vereinsgründung von „Kunzsoffe“ ihr Viertel vor der Gentrifizierung zu schützen. Sie pachten ein Haus für 99 Jahre und bauen es zu einem Werkstättenhaus um. Dort können jetzt Künstler ohne großen Druck arbeiten, die Mieten sind kaum der Rede wert. Die Vereinsmitglieder und Künstler sorgen seitdem dafür, dass wieder Leben in den Stadtteil kommt: Sie organisieren Konzerte, Lesungen und jährlich gibt es ein großes Straßenfest. Und das in einem schwierigen Stadtteil: Gut ein Drittel der Lindenauer lebt von Sozialhilfe.
Ort: Leipzig/Deutschland
Web und Text/Bildquelle: Jan Schilling, Rückkehr der Kollektive

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: