AJLart – Galerie als geistiges Gebäude

AJLART
Thema: Wie können Galeristen adäquat auf sich ständig verändernde Anforderungen reagieren, wenn sich wirtschaftliche und stadträumliche Erwartungen und Anforderungen monatlich ändern?
Beschreibung: AJLart ist eine Galerie, die nicht physisch vorhanden ist, sondern als geistiges Gebäude existiert. In diesem geistigen Gebäude gibt es reale Räume, die sowohl auf Dauer als auch temporär genutzt werden. Wir wählen diese realen Räume, da sie bestimmte Stimmungen aufrufen, wenn man sie betritt. Verschiedene Kunstwerke brauchen verschiedene Stimmungen. Kunst soll sich nicht an bestimmte Räume anpassen müssen – statt dessen geht es darum, für Kunst die jeweils richtigen Räume zu finden.
Ort: Berlin, Deutschland
Web und Text-/Bildquelle: http://www.ajlart.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: